Patientenindividuelle, digitalisierte Arzneimittelversorgung

Innovation
Aktueller Status
  1. In Review
    In Review
Online seit 15.09.2021

Produktbeschreibung

Die Arzneimittel werden patientenindividuell und für jeden Einnahmezeitpunkt maschinell zusammengestellt und mehrfach kontrolliert. Der praktische Blisterbeutel ist gut leserlich beschriftet, einfach handzuhaben und es besteht jederzeit Klarheit darüber, ob die Dosierung zum richtigen Zeitpunkt eingenommen wurde oder nicht. Die Dosierungen werden als Wochenblister von der jeweiligen Partnerapotheke sowohl an stationär untergebrachten Patienten als auch an Privatpatienten abgegeben und eignet sich besonders für Personen mit Dauermedikation

Vorteile

    Hygienisches Arbeiten durch minimalen persönlichen Kontakt (in Zeiten von Pandemie) als Vorteil für Personal und Klienten.
    Die Fehlerrate in der gestellten Medikation durch digitale Datenübertragung sowie maschinelles Erstellen der Medikation im Blisterbeutel ist nahezu Null.
    Entlastung des Pflegepersonals reduziert den Pflegekräftemangel.
    Pflegearbeitsplätze werden attraktiver durch Auslagerung der sehr monotonen, jedoch hochkonzentriert durchzuführenden Arbeit des
    manuellen Arzneimittelstellens (viele Vorgaben sind zu berücksichtigen)
    Damit können Personalressourcen in Verwaltung und Pflege eingespart werden. Diese können für andere HeimbewohnerInnen eingesetzt werden. Das Einsparungspotential für die stationären Pflege in Österreich beläuft sich hochgerechnet auf 550.000 Stunden pro Jahr bei flächendeckendem Einsatz der maschinellen patientenindividuellen Verblisterung von Arzneimitteln

Einsatzbereiche

    Zur Zeit hauptsächlich in der stationären, in Pilotprojekten auch in der mobilen Altenbetreuung und -pflege, ebenfalls gut geeignet für Privatpatienten in der häuslichen Pflege von Personen mit Polymedikation. Zukünftig: Einsatz in Krankenhäusern wäre auch denkbar.

Dateien & Infos

Feedback

Neue Produkte leben von Erfolgsgeschichten. Wie haben Sie die Innovation eingesetzt? Erzählen Sie von Erfahrungen.

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Feedback hinterlassen möchten.

Sie finden keine passende Innovation?

Starten Sie Ihre eigene kostenlose Challenge. Noch nie gemacht?
Die IÖB-Servicestelle steht Ihnen zur Seite.

Hinter der IÖB-Servicestelle stehen starke Partner

Eine Initiative von:
In Kooperation mit: