Jetzt loslegen!

Öffentliche Auftraggeber können eine eigene Challenge veröffentlichen und so die passenden innovativen Lösungen und Lieferanten finden. Die Innovationsexpertinnen und Innovationsexperten der IÖB-Servicestelle stehen bei dieser Markterkundung bei Bedarf zur Seite. Starten Sie jetzt unverbindlich mit einer vorläufigen Beschreibung.

In wenigen Schritten zur eigenen Challenge

Eine erfolgreiche Markterkundung beginnt mit der Vorbereitung. Gestalten Sie die eigene Challenge in nur wenigen Schritten. Sie können Zwischenspeichern und jederzeit pausieren. Den Zeitpunkt der Veröffentlichung bestimmen Sie!

Challenge beschreiben

Verständliche Basis-Informationen sind wichtig für die spätere Veröffentlichung und um die Projektidee einschätzen zu können.

Experten hinzuziehen

Die IÖB-Servicestelle gibt bei Bedarf Rückmeldungen zur angelegten Projektidee und zeigt Gestaltungsmöglichkeiten auf.

Beschreibung ergänzen

Ein passender Zeitplan, klare Bewertungskriterien, eine kluge Jury: Auch das sind Erfolgsfaktoren einer Challenge.

Challenge veröffentlichen

Nach einem Qualitätscheck startet die Challenge. Damit sind Unternehmen am Zug und reichen Lösungsvorschläge ein.

Ablauf der veröffentlichten Challenge

Bei einer IÖB-Challenge finden öffentliche Auftraggeber und Unternehmen mit innovativen Lösungen zueinander. Öffentliche Auftraggeber wissen, was möglich ist. Unternehmen erfahren, was gebraucht wird.
01

Aufruf und Einreichungen

Der öffentliche Auftraggeber hat sein Anliegen beschrieben und veröffentlicht. Unternehmen reichen nun nach und nach ihre Lösungsvorschläge ein.
02

Rückfragen

Die Jury des öffentlichen Auftraggebers sichtet die eingereichten Produkte und Dienstleistungen. Sie stellt online Rückfragen. Unternehmen antworten.
03

Jury-Bewertung

Die Jury hat nun alle nötigen Infos. Sie bewertet die Einreichungen im Onlinetool und entscheidet, welche die besten und interessantesten Lösungen sind.
04

Bekanntgabe der Gewinner

Die besten und interessantesten Lösungen werden bekannt gegeben. In einem Innovationsdialog können der Challenge-Sponsor, seine Jury und das Unternehmen Details dazu vertiefen. Nach der Challenge geht das Beschaffungsprojekt auf die Zielgerade.

Sie haben innovative Lösungen?

Machen Sie bei den Challenges öffentlicher Auftraggeber mit.

Hinter der IÖB-Servicestelle stehen starke Partner

Eine Initiative von:
In Kooperation mit: