Emissionsfreie Kommunalfahrzeuge und Baumaschinen

Innovation
Aktueller Status
  1. IÖB-ausgezeichnet
    IÖB-ausgezeichnet
Online seit 19.05.2020

Produktbeschreibung

Elektrische Kommunalfahrzeuge und Baumaschinen überzeugen durch geringere Betriebskosten und Lebenszykluskosten (TCO) bei vergleichbaren Leistungsdaten und viel geringeren Emissionen (Lärm & Schadstoffe).

Batteriebetriebene Fahrzeuge und Maschinen sind klimaschonend, verringern die Arbeitsbelastung und Erhöhen die Sicherheit für Arbeitende. Sie können, da sie leiser sind, auch zu Randzeiten eingesetzt werden und fördern die lokale Wertschöpfung durch lokale Energieversorgung und -produktion. Ferner sind auch Spezialeinsätze Indoor, Untertage, in Tavernen und Bunker möglich. Auch in Naturschutzgebieten und in lärmsensitiven Anwendungsgebieten wie Spitälern, Schulen und Kindergärten, auf Friedhöfen, in Wohn- und Tourismusgebieten sind sie prädestiniert.

Sie fördern ein positives und nachhaltiges Image und beweisen bei Pionier- und Leuchtturmprojekten ihre Alltagstauglichkeit. Das Laden an üblichen 400V CEE-Steckdosen oder CCS-Schnellladestationen ermöglichen eine hohe Einsatzbereitschaft.

Vorteile

    Primär:
    - weniger Lärm
    - keine Abgase
    - geringere Betriebskosten / Lebenszykluskosten


    Ferner:
    - klimaschonend
    - geringere Arbeitsbelastung für Angestellte
    - Sicherheitsgewinn, besser hörbare Kommunikation
    - Arbeiten zu Randzeiten/in der Nacht möglich, da leiser
    - Imagegewinn (Nachhaltigkeit)
    - lokale Wertschöpfung durch lokale Energieversorgung und -produktion

Einsatzbereiche

    Einsatz in nachhaltig handelnden Gemeinden und Unternehmen

    Allgemein:
    - bei nachhaltiger öffentlicher Beschaffung und öffentlichen Vergaben
    - bei umweltfreundlichen Unternehmen
    - in emissionsfreien Zonen und bei emissionsfreien Baustellen (keine Abgase, weniger Lärm)
    - an Orten/Baustellen welche Nachhaltigkeitskriterien bei der Vergabe berücksichtigen (Fossil-frei, Elektro-Antrieb wo möglich).

    Anwendungen wo Schadstoff-Emissionen unerwünscht sind:
    - Indoor-Arbeiten (z.B. Innenabbruch, Lebensmittelbereiche, Archäologische Arbeiten)
    - Untertagearbeiten/Tavernen/Bunker
    - Arbeiten in Naturschutzgebieten

    Lärmsensitive Anwendungen:
    - bei Spitälern, Schulen & Kindergärten, Friedhöfen
    - in Wohngebieten
    - in Tourismusgebieten

    Bei nachhaltigen Pionier- und Leuchtturm-Projekten.
    Für die Förderung eines grünen Images.

Feedback

Neue Produkte leben von Erfolgsgeschichten. Wie haben Sie die Innovation eingesetzt? Erzählen Sie von Erfahrungen.

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Feedback hinterlassen möchten.

Sie finden keine passende Innovation?

Starten Sie Ihre eigene kostenlose Challenge. Noch nie gemacht?
Die IÖB-Servicestelle steht Ihnen zur Seite.

Hinter der IÖB-Servicestelle stehen starke Partner

Eine Initiative von:
In Kooperation mit: