BusPilot - ein dynamischer Lotse für Reisebusse

Lösung zur Challenge: Managementsystem für einen optimierten Gelegenheitsverkehr mit Bussen
Aktuelle Phase:
Bekanntgabe der Gewinner
  1. Aufruf und Einreichungen abgeschlossen am 19.05.2020
  2. Rückfragen abgeschlossen am 29.05.2020
  3. Jury-Bewertung abgeschlossen am 16.06.2020
  4. Gewinner bekannt gegeben ab 17.06.2020
Challenge beendet

BusPilot - ein dynamischer Lotse für Reisebusse

BusPilot ist eine cloudbasierte Plattform, um den Gelegenheitsverkehr von Bussen in Wien zu optimieren. Busbetreiber haben über eine WebApp und eine Smartphone App Zugriff auf das System, um geplante Fahrten anzumelden und damit garantiert freie Kapazitäten an den Ein- und Ausstiegszonen zu erhalten. In das Konzept sind auch Fahrgäste und Reiseleiter eingebunden, die über eine App umfangreiche Informationen zu ihren Fahrten erhalten. Essentiell für einen optimierten Ablauf an den Ein- und Ausstiegsstellen sind neben einem dynamischen Reservierungssystem Maßnahmen, um Verzögerungen zu vermeiden und diese ggf. automatisiert lösen zu können. BusPilot bietet für die drei Umsetzungsphasen folgendes Konzept:

(1) OPTIMIERUNG AN DEN EIN- UND AUSSTIEGSZONEN
BusPilot bietet für Busse die Möglichkeit sich zu registrieren und Zeiten für das Ein- und Aussteigen in ausgewiesenen Ein- und Ausstiegszonen zu reservieren. Der Fahrer wird per App zur und von der Ausstiegszone sowie zur nächstgelegenen freien Parkmöglichkeit geleitet, die ebenfalls vorher reserviert werden kann. Die Fahrer-App trackt die Bewegungen der Busse, womit der Stadt Wien Echtzeitdaten über die Position der Busse und der Parkplatzsituation zur Verfügung stehen. Alle aufgezeichneten Daten werden zentral gespeichert, womit in BusPilot umfangreiche Auswertungen und Statistiken für die Wiener Buspartner generiert werden.

(2) UNTERSTÜTZUNG DES PROZESSES ZWISCHEN AUS- UND EINSTIEGSVORGANG
Die Fahrer werden mit einer eigenen Fahrer-App - dem digitalen “Bus Drivers Guide” - zu freien Warte- und Parkplätzen navigiert. Sie haben innerhalb der App die Möglichkeit, Warte- und Parkplätze zu reservieren. Es wird darauf Rücksicht genommen, dass nicht alle Busse zum gleichen freien Parkplatz geleitet werden, sondern es wird bedarfsoptimiert entschieden, welchem Fahrzeug welcher freie Parkplatz vorgeschlagen wird. Damit wird sichergestellt, dass Busse optimiert einen Parkplatz anfahren. Über die Fahrer-App steht in Echtzeit die parkplatz-genaue Position der Busse zur Verfügung. Damit können optimale Routen vorgeschlagen und ein Parkplatz-Management umgesetzt werden. BusPilot sieht auch vor, den Fahrgästen eine App zur Verfügung zu stellen, um den Prozess zwischen Aus- und Einstiegsvorgang zu optimieren.

(3) GANZHEITLICHES BUSMANAGEMENT
Die pentamap mapping services OG verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Optimierung von Gästefahrten in der Tourismusbranche. Mit dem Produkt TouristDispatch befindet sich ein cloudbasiertes Service zur Optimierung des Gästetransports von Sport- und Freizeithotels am Markt, das die Transferfahrten von Hotelgästen zwischen dem Hotel und Freizeitaktivitäten optimiert. Zum einen werden dabei Gäste komfortabel und schnell bei entsprechend kurzen Fahrtstrecken und Wartezeiten zu den angebotenen Freizeitaktivitäten transportiert, andererseits werden die dafür aufgewendeten Transportkosten für die Hotels minimiert. Viele Funktionen von TouristDispatch fließen in BusPilot ein.

Mehrwert

Der Mehrwert von BusPilot liegt in der gesamtheitlichen Betrachtung des Transportprozesses von Touristen-Bussen in Wien. Es werden die Bedürfnisse und Anforderungen der Wiener Buspartner, der Busunternehmen, der Fahrer und die der Fahrgäste in das Konzept mit aufgenommen. Das Konzept von BusPilot baut auf cloudbasierten Softwaretechnologien auf, deren Funktionen über eine WebApp als auch über native iOS/Android-Apps genutzt werden können. Die steigende Zahl von wien.at Public WLAN-Access Points und das Wegfallen von Roaminggebühren innerhalb der EU lässt immer mehr Hürden für den Einsatz von smartphone-basierten Lösungen verschwinden. Die Installation und Wartung des Systems benötigt keine physischen Umbauarbeiten an den Ein- und Ausstiegszonen, da alle Komponenten softwaremäßig implementiert sind. Der Ansatz von BusPilot ist “human-centric”: durch Informationssysteme, Benachrichtigungsdienste und anderweitige Anreize sollen für alle Beteiligten Wartezeiten minimiert, Stresssituationen vermieden und ein positives Reiseerlebnis sichergestellt werden. Die Zufriedenheit der Besucher muss oberste Priorität haben.
Grundsätzlich legt BusPilot besonderen Wert auf Datenschutz, indem nur notwendige Daten erfasst und gespeichert werden, sowie nicht vermeidbare Überwachung vermieden wird. Um Transparenz und Interoperabilität zu gewährleisten, basieren sämtliche BusPilot Softwareentwicklungen auf Open Source Technologien und der Datenaustausch erfolgt auf Basis freier Standards.

Dateien & Infos

Rückfragen & Kommentare

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Feedback hinterlassen möchten.

Bereits eingereichte Lösungen

Hinter der IÖB-Servicestelle stehen starke Partner

Eine Initiative von:
In Kooperation mit: