IÖB-Summer-Call:
Klimaschutz-Innovationen aus und für Österreich

Innovationen mit Klimaschutz-Effekt jetzt beim Marktplatz Innovation einreichen. Und als Sieger beim Aufruf des BMK in den Genuss von schillernden Extras kommen.

Der Marktplatz Innovation ist das Schaufenster für innovative Produkte und Dienstleistungen mit Potential für den öffentlichen Sektor. Der Summer-Call des Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) und der IÖB-Servicestelle rückt nun Klimaschutz-Innovationen aus und für Österreich ins Rampenlicht. Gemeinsam möchten wir mit dieser Sonderaktion die besten Innovationen finden, mit denen öffentliche Institutionen ihren Beitrag zur Klimaneutralität leisten können.

Verlängerte Einreichfrist bis 30. September!

Bundesministerin Leonore Gewessler wird die Unternehmen mit den drei besten eingereichten Klimaschutz-Innovationen persönlich auszeichnen. Für das von der Fachjury mit den meisten Punkten bedachte Produkt gibt es zudem ein kostenloses Ticket, wertvolle Bühnenminuten sowie einen Messestand bei der Konferenz ECOVATION 2020.

Öffentliche Auftraggeber für sich gewinnen

Österreichs öffentliche Institutionen kaufen jährlich für rd. 45 Mrd. Euro ein. Der Aufruf zu Klimaschutz-Innovationen ist für innovative Unternehmen die Gelegenheit, ihr Produkt bei dieser Zielgruppe bekannt zu machen.

"Bei der Erreichung unserer klimapolitischen Zielsetzungen spielt Innovation eine zentrale Rolle. Innovative Produkte und Dienstleistungen können aber erst dann ihre positiven Wirkungen entfalten, wenn sie auch tatsächlich zum Einsatz kommen.
Hier kann und soll die öffentliche Hand eine Vorbildrolle einnehmen und – gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten - verstärkt Klimaschutzinnovationen österreichischer Unternehmen einsetzen. Unser Ziel ist es daher, diese Innovationen vor den Vorhang zu holen und insbesondere KMU und Start-ups damit zu unterstützen. In diesem Sinne lade ich Sie ein, Ihre „grünen Innovationen“ im IÖB-Summer-Call einzureichen und freue mich auf die Prämierung der Gewinner im Herbst 2020."

Voraussetzungen für die Teilnahme

Produkte und Dienstleistungen aus Österreich können an der Sonderaktion für den Marktplatz Innovation teilnehmen, sofern sie: (1) positive Auswirkungen auf Klima- und Umweltschutz haben und (2) Gemeinden, Landesverwaltungen, Bundesministerien, öffentliche Unternehmen und dergleichen sie einsetzen können. Beispielsweise sind Innovationen für folgende Anwendungsbereiche relevant: Gebäudebetrieb und Facility Management; Müllvermeidung, -verwertung und Ressourcenschonung; Mobilität; Smarte Lösungen für die Verringerung des Energieverbrauchs, Energiespeicherung und dezentrale Energiesysteme; Green IT und Software für eine nachhaltige Digitalisierung. Diese Beispiele sind jedoch nicht als thematische Einschränkungen zu verstehen.

2 in 1: eine Einreichung für den Marktplatz Innovation und den Summer-Call Klimaschutz-Innovationen

Unternehmen reichen ihre Innovation für den Marktplatz Innovation ein. Sind die Kriterien erfüllt, erhält das innovative Produkt das IÖB-ausgezeichnet Siegel, sein eigenes digitales Schaufenster und alle weiteren Vorteile des Marktplatz Innovation (hier nachlesen). Mit dieser Einreichung für den Marktplatz Innovation kann bis 30. September gleichzeitig und ohne Mehraufwand die Teilnahme an der Sonderaktion für Klimaschutz-Innovationen erfolgen. Damit besteht die Chance auf zusätzliche Sichtbarkeit und Anerkennung.

Haben Sie bereits im Laufe dieses Jahres eine Klimaschutz-Innovation eingereicht? Die IÖB-Servicestelle kann Sie auf Anfrage in die nunmehrige Sonderaktion mit Extrasichtbarkeit aufnehmen. Sie müssen nicht erneut einreichen! Einreichungen aus vergangenen Jahren können nicht erneut berücksichtigt werden.

So läuft dieser Sommeraufruf ab

Die Auswahl der Jury abwarten

Gibt die Jury grünes Licht, erhält das Produkt das IÖB-ausgezeichnet Siegel. Gleichzeitig kürt die Jury im Oktober die besten Einreichungen des Calls.

Die Ministerin kennenlernen

Den drei Unternehmen mit den bestbewerteten Innovationen überreicht Bundesministerin Leonore Gewessler im Herbst beim Fototermin eine Trophäe.

Hinter der IÖB-Servicestelle stehen starke Partner

Eine Initiative von:
In Kooperation mit: