Energie Monitoring 4.0 - Alle Energieflüsse einfach per Funk erfassen

Innovation
Aktueller Status
  1. In Review
    In Review
Online seit 15.01.2020

Produktbeschreibung

Energie Monitoring - als Grundlage zur Steigerung der Effizienz - wird immer mehr zum "Muss".

Mit LineMetrics Energie Monitoring 4.0 wird es einfacher als je zuvor, den Überblick über sämtliche Energieflüsse zu erhalten, Energie-Audits durchzuführen und Effizienzmaßnahmen umzusetzen.

Die Gesamtlösung enthält Energiemessgeräte, Impulszähler zum automatischen Auslesen bestehender Zähler (Gas, Wärme, Strom), eine Basisstation sowie eine webbasierte Plattform zur Datenauswertung.

Dank der LoRa-Funktechnologie sind innerhalb (!) von Gebäuden mehrere Hundert Meter Reichweite möglich. Kabel verlegen oder WLAN-Probleme gibt es damit nicht mehr.

Die Lösung funktioniert ohne IT-Abteilung oder Netzwerkanschluss (SIM-Karte eingebaut) und wird von einem kompetenten Service-Team betreut, falls es Fragen oder Probleme geben sollte. Eine Erweiterung ist jederzeit möglich.

Kostenoptimierungen, Umweltschutz und gesetzliche Anforderungen können einfach realisiert werden.

Vorteile

    - Umfassender Überblick über alle Energieflüsse (Strom, Gas, Wärme, Wasser, ...)
    - Gesamtpaket mit Messgeräten, Basisstation, Analysetools und Support
    - Bestehende Anlagen und Zähler einfach einbinden
    - Reichweitenstarker Funk, statt Kabel verlegen und WLAN-Problemen
    - Plug & Play: Kein Netzwerkanschluss, keine IT-Abteilung notwendig
    - Baukasten-Konzept: Klein starten, später erweitern

Einsatzbereiche

    Die Anwendungsbereiche sind extrem vielfältig.

    In Gemeinden kann beispielsweise der Energieverbrauch (Strom und Gas/Wärme) der Verwaltungsgebäude, der Schule, des Seniorenheims, des Schwimmbades und sogar der Kirche einfach erfasst werden. Eine Basisstation kann mitunter einen kleinen Ort komplett per Funk abdecken. Die Messgeräte werden bei beliebigen Haupt-/Subverbrauchern platziert und auch bestehende Zähler automatisiert ausgelesen. Denkmalgeschützte Gebäude sind kein Problem. Auch PV-Anlagen können integriert werden.

    Universitäten, Rathäuser, Ministerien, Krankenhäuser oder sogar österreichische Botschaften im EU-Ausland können auf die gleiche, einfache Weise transparent und folglich energieeffizienter gemacht werden.

    Die baukastenartige Lösung ist auch ideal für weitere Digitalisierungsprojekte: 40 verschiedenen Sensoren (Leckagen, Luftqualität, Raumauslastung, uvm.) stehen zur Verfügung. Die Digitalisierungs- und Optimierungsmöglichkeiten sind damit unbegrenzt.

Feedback

Neue Produkte leben von Erfolgsgeschichten. Wie haben Sie die Innovation eingesetzt? Erzählen Sie von Erfahrungen.

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Feedback hinterlassen möchten.

Sie finden keine passende Innovation?

Starten Sie Ihre eigene kostenlose Challenge. Noch nie gemacht?
Die IÖB-Servicestelle steht Ihnen zur Seite.

Hinter der IÖB-Servicestelle stehen starke Partner

Eine Initiative von:
In Kooperation mit: