BIM&More–Öffentliche Bauplanungen vergleichen, bewerten und optimieren

Innovation
Aktueller Status
  1. In Review
    In Review
Online seit 22.10.2020

Produktbeschreibung

BIM & More ist eine BIM-Infrastruktur, die die öffentliche Verwaltung befähigt, Bauprojekte einfach und transparent auszuschreiben, durchzuführen und zu betreiben. Sie setzt direkt beim Planungsprozess an.
Hierzu dient zunächst die BIM & More Datenbank. Diese wird in Zusammenarbeit mit der beauftragenden öffentlichen Körperschaft (Gemeinde, Baubehörde, Magistrat etc.) zu einer sog. BIM-Bibliothek (BIM = Building Information Modelling) angereichert. Diese Bibliothek enthält konkrete Baulösungen, wie z.B. Wandaufbauten, Dachaufbauten usw.
Zusätzlich zu diesen Baulösungen werden ihre verpflichtenden Eigenschaften, somit auch Qualitäten und Standards festgelegt.
Die Technik von BIM & More ermöglicht es nun, die Information dieser zentral erstellten und gehaltenen BIM-Bibliothek direkt über sog. Plugins, (= Softwareerweiterungen für CAD-Systeme) den einreichenden, bzw. planenden Architekten in deren CAD-Systeme zu übergeben und sie damit die Planung durchführen zu lassen.

Vorteile

    Die zentralen Datenbankinhalte werden dezentral verteilt und genutzt. Dadurch ergeben sich für die ausgebende Körperschaft zahlreiche Vorteile:
    - Einfache Vergleichbarkeit verschiedener
    Planungen/Einreichungen/Ausschreibungsprojekte
    - Garantierte Qualitätsstandards über alle
    Planungen/Einreichungen/Ausschreibungsprojekte
    - Vergleichbare Kosten über alle Planungen/Einreichungen/Auschreibungsprojekte
    - Kostentransparenz und -kontrolle auch in der Bauphase
    - Frühes Erkennen von versteckten Kostentreibern
    - Ausgangspunkt für späteren effizienten Gebäudebetrieb/Faccility Management

Einsatzbereiche

    BIM & More kann in Gemeinden, speziell in Baubehörden und Magistraten eingesetzt werden. Diese Organisationseinheiten betreiben das Projekt, indem sie eine BIM-Bibliothek von BIM & More aufbauen und pflegen.
    Die Nutzer dieser eingegeben Daten und Informationen sind die mit der Gemeinde, bzw. Baubehörde/Magistrat zusammenarbeitenden Planer und Architekten, die die BIM-Bibliotheksinhalte mittels Plugins nutzen (Softwareerweiterungen in ihren CAD-Systemen). Die so geplanten Gebäude gehen als „Digital Twins“ zurück an die Gemeinde. Diese kann nun Auswertungen und Vergleiche einer einzigen, oder auch mehrerer Planungen durchgeführt werden und in eine fachbezogene Bewertung eingebracht werden.

Feedback

Neue Produkte leben von Erfolgsgeschichten. Wie haben Sie die Innovation eingesetzt? Erzählen Sie von Erfahrungen.

Bitte melden Sie sich an, wenn Sie ein Feedback hinterlassen möchten.

Sie finden keine passende Innovation?

Starten Sie Ihre eigene kostenlose Challenge. Noch nie gemacht?
Die IÖB-Servicestelle steht Ihnen zur Seite.

Hinter der IÖB-Servicestelle stehen starke Partner

Eine Initiative von:
In Kooperation mit: